political theorist at the European Institute for Progressive Cultural Policies (eipcp), based in Berlin, and member in the editorial board of the book series transversal texts. Currently she holds a professorship at the Institute for Political Science, University of Kassel. She taught political theory, social and cultural sciences, feminist and postcolonial theory as a professor at the Center for Gender Studies, University of Basel (2012-2015); at the Humboldt University Berlin (2010 and 2011) and the University of Vienna (2009 and 2010). 2001-2007 she held a C1-professorship for Gender & Postcolonial Studies at the University of the Arts Berlin, associated to the 'Freie Klasse' of Katharina Sieverding. In 2003 she was a founding member of the feminist and activist group 'kleines postfordistisches Drama' (kpD). Until 2000 she worked for several TV stations in Germany, mainly for the daily news-for-kids broadcast logo.

International publications on: the precarization of labour and life in neoliberalism, social movements (a.o. Euromayday-movement and the democracy-movements since 2011), the critical theory of democracy and representation, and political immunization. In her habilitation (2009), published as Figuren des Immunen, she presents a new interpretation of the plebeian struggles in the Roman Republic as a starting point for a critical analysis of concepts of community and security, that she unfolds as different figures of the immune. Currently she is writing a book on "Presentist Democracy".

Recent book: State of Insecurity. Government of the Precarious, trans. Aileen Derieg, London/New York: Verso 2015.

Politische Theoretikerin am European Institute for Progressive Cultural Policies (eipcp), lebt in Berlin und ist eine der HerausgeberInnen von Transversal Texts. Seit Oktober 2015 bis 2017 ist sie Professorin am politikwissenschaftlichen Institut der Universität Kassel. Sie unterrichtete als Professorin an verschiedenen europäischen Universitäten in den Sozial- und Kulturwissenschaften Politische Theorie, feministische und postkoloniale Theorie: u.a. am Zentrum Gender Studies der Universität Basel (2012-2015), an der Humboldt-Universität zu Berlin (2010 und 2011) und an der Universität Wien (2009 und 2010). 2001–2007 hatte sie eine C1-Professur für Gender & Postcolonial Studies an der Universität der Künste in Berlin inne, assoziiert zur 'Freien Klasse' von Katharina Sieverding. 2003 war sie Gründungsmitglied der feministisch-aktivistischen Gruppe 'kleines postfordistisches Drama' (kpD). Bis 2000 arbeitete sie für mehrere Fernsehsender in Deutschland, vor allem für die tägliche Nachrichtensendung für Kinder logo.

Internationale Publikationen zu: Prekarisierung von Arbeit und Leben im Neoliberalismus; sozialen Bewegungen, insbes. Euromayday-Bewegung und die Demokratiebewegungen seit 2011; kritischer Demokratietheorie und politischer Immunisierung. In ihrer Habilitation (2009), erschienen als Figuren des Immunen, legt sie eine Neuinterpretation der plebejischen Kämpfe in der römischen Republik vor, die ihr als Ausgangspunkt für eine kritische Analyse von Konzepten von Gemeinschaft und Sicherheit dienen, die sie als verschiedene Figuren des Immunen entfaltet. Zur Zeit schreibt sie an einem Buch zu "Präsentischer Demokratie".

Bücher/Books:

* Die Gegenwart der Vielen. Präsentische Demokratie und soziale Bewegungen (in Vorbereitung)

* Los nuevos éxodos. Precarización y movimientos constituyentes, con un prefacio de Verónica Gago, Buenos Aires: Cruce 2016 (autumn).

* Die Regierung der Prekären, mit einem Vorwort von Judith Butler, Wien/Berlin: Turia + Kant 2012, 2. Aufl. Juni 2015.

   * State of Insecurity. Government of the Precarious, trans. Aileen Derieg, London/New York: Verso 2015.

   * Het regeren der precairen. De staat van onzekerheid, Amsterdam: Octavo publications 2016 (Sept.).

   * Estado de Inseguridad. Gobernar la precariedad, übers. Raúl Sánchez Cedillo, Madrid: Traficantes de Sueños 2016.

   * Kırılganların Yönetimi, übers. Nurhayat Köklü, Istanbul: Otonom Yayıncılık 2016.

* Figuren des Immunen. Elemente einer politischen Theorie, Zürich: diaphanes 2011.

* Immer Ärger mit dem Subjekt. Politische und theoretische Konsequenzen eines juridischen Machtmodells: Judith Butler, Tübingen: edition discord 1996.

Co-AutorInnenschaft/Co-Authorship:

* Occupy! Die aktuellen Kämpfe um die Besetzung des Politischen (zus. m. Jens Kastner, Gerald Raunig und Tom Waibel), Wien/Berlin: Turia + Kant 2012.

Foucaults Gegenwart. Sexualität - Sorge - Revolution (zus. m. Gundula Ludwig und Ruth Sonderegger), Wien u.a.: transversal texts, September 2016.

Herausgaben/Book Editing:

* Kognitiver Kapitalismus (zus. m. Klaus Neundlinger), Wien/Berlin: Turia + Kant 2012.

* Inventionen 2. Exodus. Reale Demokratie. Territorium. Immanenz. Maßlose Differenz. Biopolitik (zus. m. Roberto Nigro u. Gerald Raunig), Zürich: diaphanes 2012.

* Inventionen 1. Gemeinsam. Prekär. Potentia. Kon-/Disjunktion. Ereignis. Transversalität. Queere Assemblagen (zus. m. Roberto Nigro u. Gerald Raunig), Zürich: diaphanes 2011.

Seit 2009  Mitherausgeberin der Reihe "Es kommt darauf an. Texte zur Theorie der politischen Praxis" bei Turia+Kant, Wien, Berlin.

Aufsätze (Auswahl)/Articles (selection)

2015

–  „Das gespenstische Potenzial des potere costituente. Vorbemerkungen zu einem europäischen konstituierenden Prozess“ (zus. m. Gerald Raunig), in: Antonio Negri, Raúl Sánchez Cedillo: Für einen konstituierenden Prozess in Europa. Demokratische Radikalität und die Regierung der Multituden, Wien u.a.: transversal texts 2015, S. 9-36.

–  „Autonomy and Precarization”, übers. Aileen Derieg, in: Nico Dockx, Pascal Gielen (Eds.): Mobile Autonomy. Exercises in Arists' Self-Organisation, Amsterdam: Valiz, S. 39-52.

–   „Foucault, actualité, histoire. Aspects de la démocratie presentiste”, übers. Jean François Bissonnette, in: Christian Laval, Luca Paltrinieri, Ferhat Taylan (eds.): Marx et Foucault, Paris: La Découverte (i.E.)

–  "Constituent Immunisation. Paths Towards the Common", January 2015, Open! Platform for Art, Culture and Public Domain, http://www.onelineopen.org/essays/constituent-immunisation-paths-towards-the-common  or   http://www.onlineopen.org/article.php?id=173

–  „Freiheit und Sorge. Das Recht auf Sorge im Regime der Prekarisierung“, in: Michèle Amacker/Susanne Völker (Hg.): Prekarisierungen. Arbeit, Sorge, Politik. Reihe "Arbeitsgesellschaft im Wandel“, Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 26-41.

–  „Die Gegenwart verteidigen und ihr widerstehen“, in: Dirk Martin/Susanne Martin/Jens Wissel (Hg.): Perspektiven und Konstellationen kritischerTheorie, Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 116-133.   

–  „Das Gefüge der Macht“, in: Brigitte Bargetz/Gundula Ludwig/Birgit Sauer (Hg.):  Gouvernementalität und

Geschlecht. Politische Theorie im Anschluss an Michel Foucault,  Frankfurt/M., New York: Campus, S. 31-61.

–   „An Untimely Present in Europe”, übers. Aileen Derieg, in: Pascal Gielen (Ed.): No Culture, No Europe. On the Foundation of Politics, Amsterdam: Valiz, S. 183-194.

–  „The Precarious, Immunization and Presentist Democracy”, in: Dimitrina Sevova, Alain Kessi, Stevphen Shukaitis (Eds.): Micropolitics of Play, London: Minor Compositions, S. 143-151.

2014

–  „The 2011 Occupy Movements: Rancière and the Crisis of Democracy”, übers. Aileen Derieg, Theory, Culture & Society, Special Issue on Jacques Rancière, 2014:31(7-8), S. 43-65.

–  "Partizipation und Demokratie. Von liberaler Herrschaft zur präsentischen Demokratie", Luxemburg 2014(3), S. 146-151.

–  „Präsentische Demokratie. Exodus und Tigersprung“, Kamion, 2014(0), S. 83-88, http://eipcp.net/transversal/blog/praesentische-demokratie.

–  „El régimen de la Precarización. Crisis, Deuda y Gubernamentalidad Neoliberal en Europa“, übers. Mario Espinoza Pina, Youkali. Revista de las Artes y el Pensamiento: “La deuda de Europa”, 2014(16), S. 5-14, http://www.youkali.net/youkali16-1-a-Lorey.pdf

–  „Performative Arbeit und die öffentliche Bühne der Virtuosität“, in: Anja Lemke/Alexander Weinstock (Hg.): Kunst  und Arbeit. Zum Verhältnis von Ästhetik und Arbeitsanthropologie vom 18. bis zur Gegenwart, München: Fink, S. 245-254.

2013

–  „Das Regime der Prekarisierung. Europas Politik mit Schuld und Schulden“, in: Demokratie oder Kapitalismus? Europa in der Krise, hrsg. v. Blätter für deutsche und internationale Politik, Berlin: Edition Blätter, S. 149-160.

–  „Politics of Immunization and the Precarious Life“, übers. Rainer Emig, in: Stefan Hölscher/Gerald Siegmund (Hg.): Dance, Politics, and Co-Immunity. Current Perspectives on Politics and Communities in the Arts, Zürich, Berlin: diaphanes, S. 265-276.

–  „Virtuosität und neoliberale Öffentlichkeit“, in: Claudia Brunner/Dagmar Fink/Birge Krondorfer/Sabine Prokop (Hg.): Prekarität und Freiheit. Feministische Wissenschaft, Kulturkritik und Selbstorganisation, Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 181-189.

–  „On Democracy and Occupation. Horizontality and the Need for New Forms of Verticality", übers. Aileen Derieg, in: Pascal Gielen (Hg.): Institutional Attitudes. Instituting Art in a Flat World, Amsterdam: Valiz, S. 77-99.

–  „Das Differente und das Prekäre", in: Dominique Grisard/Ulle Jäger/Tomke König (Hg.): Ohne Angst verschieden sein. Eine Auseinandersetzung mit Gleichheit und Differenz, Frankfurt/M.: Helmer, S. 81-94.

2012

–  „Roundtable on Precarity”, with Lauren Berlant, Judith Butler, Bojana Cvejić, Ana Vujanović, coord.by Jasbir Puar, The Drama Review, 2012(4), S. 165-179.

–  „Demokratie statt Repräsentation. Zur konstituierenden Macht der Besetzungsbewegungen”, in: Jens Kastner/Isabell Lorey/Gerald Raunig/Tom Waibel: Occupy! Die aktuellen Kämpfe um die Besetzung des Politischen, Wien, Berlin: Turia + Kant, S. 7-49.

–  „Postkoloniale politische Theorie”, in: Eva Kreisky/Marion Löffler/Georg Spitaler (Hg.): Theoriearbeit in der Politikwissenschaft. Einführung in den Umgang mit politischer Theorie,  Wien: Facultas/wuv, S. 175-188.

–  „Exodus“, in: Ulrich Brand/Bettina Lösch/Benjamin Opratko/Stefan Timmel (Hg.): ABC der Alternativen 2.0, Hamburg: VSA, S. 82-83.

–  „Kognitiver Kapitalismus. Von der Ökonomie zur Ökonomik des Wissens. Einleitung“, zus. m. Klaus Neundlinger, in: Isabell Lorey/Klaus Neundlinger (Hg.): Kognitiver Kapitalismus, Wien/Berlin: Turia + Kant, S. 7-55.

2011

Matrix examinatrix. Dispersion and Concentration” (zus. m. Gerald Raunig), übers. Thomas Taborsky, Krisis. Journal of Contemporary Philosophy, Special Issue on Benjamin’s Artwork Essay, 2011(3), S. 32-39, http://www.krisis.eu/content/2011-3/krisis-2011-3-05-lorey-raunig.pdf.

„Jenseits von Souveränität und Ausnahme. Der homo sacer als Funktion konstituierender Macht“, in: Daniel Loick (Hg.): Der Nomos der Moderne. Die politische Philosophie Giorgio Agambens, Reihe „Staatsverständnisse“, Baden-Baden: Nomos, S. 149-163.

„Von den Kämpfen aus. Eine Problematisierung grundlegender Kategorien“, in: Sabine Hess/Nikola Langreiter/Elisabeth Timm (Hg.): Intersektionalität revisited. Empirische, theoretische und methodische Erkundungen, Bielefeld: transcript, S. 101-116.

  „Gouvernementale Prekarisierung“, in: Isabell Lorey/Roberto Nigro/Gerald Raunig (Hg.): Inventionen 1. Gemeinsam. Prekär. Potentia. Kon-/Disjunktion. Ereignis. Transversalität. Queere Assemblagen, Zürich: diaphanes 2011, S. 72-86.

2010

-  „Prekarisierung als Verunsicherung und Entsetzen. Immunisierung, Normalisierung und neue Furcht erregende Subjektivierungsweisen", in: Alexandra Manske / Katharina Pühl (Hg.): Prekarisierung zwischen Anomie und Normalisierung. Geschlechtertheoretische Bestimmungen, Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 48-81.

-  „Becoming Common. Precarization as Political Constituting”, e-flux: „Searching for the Post-Capitalist-Self”, June-Sept., http://www.e-flux.com/journal

-  „Virtuosität zwischen Dienstbarkeit und Exodus. Postfordistische Öffentlichkeit, soziale Produktion und politisches Handeln“, fkw. Zeitschrift für Geschlechterforschung und Visuelle Kultur: „Das Private bleibt Politisch“, H. 49, S. 11-23.

-  „Konstituierende Kritik. Die Kunst, den Kategorien zu entgehen“, in: Birgit Mennel/Stefan Nowotny/Gerald Raunig (Hg.): Kunst der Kritik, Wien: Turia & Kant, S. 47-65.

-  „Foucault – Monstrologische Grenzen und die Gewalt des Diskurses“, in: Hannes Kuch/Steffen K. Herrmann (Hg.): Philosophien sprachlicher Gewalt, Weilerswist: Velbrück, S. 258-271.

-  „Weißsein und die Auffaltung des Immunen. Zur notwendigen Unterscheidung zwischen Norm und Normalisierung“, in: Bettina Bock von Wülfingen/Ute Frietsch (Hg.): Epistemologie und Differenz. Zur Reproduktion des Wissens in den Wissenschaften, Bielefeld: transcript, S. 99-112.

2009

- „Die Immunität Jesu. Lépra und Lepra von der Bibel bis ins Mittelalter“, in: Gabriele Dietze/Claudia Brunner/Edith Wenzel (Hg.): Kritik des Okzidentalismus. Transdisziplinäre Beiträge zu (Neo-)Orientalismus und Geschlecht, Bielefeld: transcript, S. 187-199.

- „Attempt to Think the Plebeian. Exodus and Constituting as Critique”, übers. Aileen Derieg, in: Gerald Raunig/Gene Ray (Hg.): Art and Contemporary Critical Practice: Reinventing Institutional Critique, London: MayFlybooks 2009, S. 131-140.

- „Governmentality and Self-Precarization: On the Normalization of Culture Producers”, übers. Dagmar Fink, Lisa Rosenblatt, in: Gerald Raunig/Gene Ray (Hg.): Art and Contemporary Critical Practice: Reinventing Institutional Critique, London: MayFlybooks, S. 187-202.

2008

- „VirtuosInnen der Freiheit. Zur Implosion von politischer Virtuosität und produktiver Arbeit“, in: Claudio Altenhain u.a. (Hg.): Von „Neuer Unterschicht“ und Prekariat. Gesellschaftliche Verhältnisse und Kategorien im Umbruch. Kritische Perspektiven auf aktuelle Debatten, Bielefeld: transcript, S. 153-164.

- „Kritik und Kategorie. Zur Begrenzung politischer Praxis durch neuere Theoreme der Intersektionalität, Interdependenz und Kritischen Weißseinsforschung“, in: Alex Demirović (Hg.): Kritik und Materialität, Reihe der Assoziation für kritische Gesellschaftsforschung, 1. Bd., Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 132-148.

- „Gubernamentalidad y precarizacíon de sí. Sobre la normalizacíon de los productores y productoras culturales“, aus dem Englischen von Macelo Expósito, in: transform (ed.): Producción cultural y prácticas instituyentes. Líneas de ruptura en la crítica institutional, mapas 20, Madrid: traficantes de sueños, S. 57-78.

2007

- "Als das Leben in die Politik eintrat. Die biopolitisch-gouvernementale Moderne, Foucault und Agamben". In: Marianne Pieper, Thomas Atzert, Serhat Karakayali, Vassilis Tsianos (Hg.): Empire. Die biopolitische Wende. Frankfurt/M, New York: Campus, S. 269-292.

- "Vom immanenten Widerspruch zur hegemonialen Funktion. Biopolitische Gouvernementalität und Selbst-Prekarisierung von KulturproduzentInnen". In: Gerald Raunig, Ulf Wuggenig (Hg.): Kritik der Kreativität. Wien: Turia+Kant, S. 121-136.

2006

- "Der weiße Körper als feministischer Fetisch. Konsequenzen aus der Ausblendung des deutschen Kolonialismus". In: Martina Tißberger, Gabriele Dietze, Daniela Hrzán, Jana Husmann-Kastein (Hg.): Weiß  - Weißsein - Whiteness. Kritische Studien zu Gender und Rassismus. Berlin: Peter Lang, S. 61-84.

- "Fetisch Körper und Weißsein. Eine Kritik am Primat der Kategorie Geschlecht". In: Anja Weckwert; Ulla Wischermann (Hg.): Das Jahrhundert des Feminismus. Streifzüge durch nationale und internationale Bewegungen und Theorien. Frankfurt/M.: Ulrike Helmer, S. 209-226.

- "Governmentality and Self-Precarization: On the normalization of culture producers". In: Simon Sheikh (Ed.). CAPITAL (It Fails Us Now). Berlin: b-books, S. 117-139

2005

- "Die Wiederkehr des Verdrängten am Beispiel des Ekels. Zum Betrachten der Bilder aus Abu Ghraib". In: PROKLA 139. Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft. "Globale Gerechtigkeiten". H. 2. Jg., S. 307-314.

- "Selbst-Prekarisierung von KulturproduzentInnen. Ein Beispiel neoliberaler Subjektivierung". In: Kulturrisse. Zeitschrift für radikaldemokratische Kulturpolitik. "Kulturindustrie(n)". H. 4, S. 34-37.

 

Journalistische Tätigkeiten u.a./Journalistic Activities:

1999+2000   Redaktionsleitung der Kindernachrichtensendung logo des ZDF/KiKa

1999   Freie Redakteurin und Filmautorin beim Hessischen Rundfunk/Fernsehen in der Feature-Redaktion Moderne Menschen

1997-1999   Freie Autorin, Sprecherin und Chefin vom Dienst bei logo (ZDF/KiKa)

1996   Redakteurin bei Texte zur Kunst