Cookies disclaimer

Our site saves small pieces of text information (cookies) on your device in order to keep sessions open and for statistical purposes. These statistics aren't shared with any third-party company. You can disable the usage of cookies by changing the settings of your browser. By browsing our website without changing the browser settings you grant us permission to store that information on your device.

I agree

Allseits unvollkommen

Allseits unvollkommen

Plantokratie und schwarzes Studium

Stefano Harney und Fred Moten
transversal texts, Oktober 2022
ISBN 978-3-903046-34-4
296 Seiten, broschiert, € 15,00
Erhältlich ab 10. Oktober 2022

Mit einem Vorwort von Denise Ferreira da Silva
Aus dem Englischen von Gerald Raunig
Lektorin: Isabell Lorey

Allseits unvollkommen ist das zweite gemeinsame Buch von Stefano Harney und Fred Moten. Ihre Jam-Session aus Poesie und Philosophie, schwarzem Studium und sorgender Sozialität hat schon längst begonnen, noch bevor sie Die Undercommons veröffentlichten, und auch Motive ihres ersten Buchs kehren wieder, etwa die Analysen der Logistik als Wissenschaft von Whiteness und Verlustprävention oder die harsche Kritik der Totalisierung von Bildung und der antisozialen Aspekte von Individuierung und Eigentum. Immer schimmert durch diese Analysen auch etwas Unschaubares durch, eine geteilte und teilende Korruption, eine partiale Bildung, ein schwarzer (Ante)Heroismus, eine Präzedenz, die vor und vor der Plantokratie des Kapitalismus liegt, Prätext auf einer geknickten und kinkigen Linie, allzeit und allseits unvollkommen.


Wir danken Stevphen Shukaitis für die herausgeberische Arbeit am Originaltext und Minor Compositions sowie subtextos für die Kooperation.

Die in der englischen Version von All Incomplete abgedruckten Fotografien von Zun Lee sind gemeinsam mit seinem Nachwort auf Deutsch in einem eigenen E-Book veröffentlicht:
https://transversal.at/allseits-unvollkommen-2

Allzeit unvollständige Playlist zum Buch:
https://transversal.at/allseits-unvollkommen-3


INHALT

Vorwort von Denise Ferreira da Silva

Der Diebstahl der Versammlung

Wir wollen eine Präzedenz

Nießbrauch und Gebrauch

Lasst unsere Mikes in Ruhe

Unschaubar, unschaubar

Al-khwāriddim. Savoir-Faire ist ringsumher

Eine partiale Erziehung

Indent. Der Dienst an den Schulden

Gegen Management. Wassermelonen-Männlichkeit

Basis-Glaube

Plantokratie und Kommunismus

Wer entscheidet, ob etwas bewohnbar ist?

Schwarzer (Ante)Heroismus

Selbstmord als Klasse

Die Gabe der Korruption